Datenschutzerklärung nach EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Der Schutz und die Sicherheit Ihrer uns anvertrauten, personenbezogenen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Deshalb informieren wir Sie gern darüber, welche personenbezogenen Daten beim Besuch unserer Internet-Seiten und der Kontaktaufnahme mit uns erhoben, gespeichert, verwendet und gelöscht werden.

1. Zweckbestimmung der Datenverarbeitung

Der VDI Verein Deutscher Ingenieure Bezirksverein München, Ober- und Niederbayern e.V. (nachfolgend mit BV München abgekürzt) ist eine regionale Gliederung des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI). Der Bezirksverein ist mit seinen rund 12.000 Mitgliedern das Bindeglied des VDI insgesamt zu den einzelnen Mitgliedern auf Förderfirmen auf lokaler Ebene.

Nach der Satzung des BV München sind wesentliche Zwecke des Vereins die Information und Kommunikation über technisch-wissenschaftliche sowie ingenieursspezifische und interdisziplinären Themen und Problemstellungen. Neben der fachlichen Komponente zur Förderung des Ingenieurwesens, und dem erklärten Ziel, die Welt positiv zu verändern, bildet die soziale Komponente ein zentrales Element des BV München. Mit mehr als 300 Veranstaltungen pro Jahr fördert der BV München den Erfahrungsaustausch aus Wissenschaft und Praxis, da persönliches Netzwerken und bietet auch den Ingenieuren von Morgen Orientierung.

Die Ansprache von Mitgliedern, Interessenten, Unternehmen als Fördermitgliedern sowie Kooperationspartnern durch den BV München erfolgt in Erfüllung seiner satzungsgemäßen Zwecke (Information, Kommunikation, Netzwerk). 

Der BV München verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken:

a)  Beantwortung Ihrer Anfragen zum BV München, seinen Veranstaltungen und Themenstellungen

b)  Versand der rund 28 Newsletter unserer Arbeitskreise und Bezirksgruppen, Einladungen zu Veranstaltungen und Informationen des BV München, sowie Einladungen für neue Mitglieder und zu Mitgliederversammlungen

c) Allgemeine Mitgliederverwaltung und Mitgliederbefragungen zur Umsetzung der Satzungszwecke

d) Erbringung kostenpflichtiger Leistungen

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DSGVO, ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitglieder.

2.  Erhebung personenbezogener Daten

Erhebung personenbezogener Daten – direkt beim Aufruf dieser Website:

Es wird die Ihrem Endgerät – Computer, Smartphone o.ä. – zugewiesene IP-Adresse erfasst, um die von Ihnen abgerufenen Inhalte unserer Website an Ihr verwendetes Endgerät zu übermitteln, z.B. Texte, Bilder sowie zum Download bereit gestellte Dateien (vgl. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Wenn Sie diese Webseite besuchen, speichert der Server automatisch weitere Daten, die Ihr Browser übermittelt, immer wenn Sie eine Website besuchen. Diese Serverprotokolle (Server-Log-Files) enthalten neben der IP-Adresse auch Ihre Webanfrage, Browsertyp, Browsersprache, Datum und Uhrzeit Ihrer Anfrage, sowie ein oder mehrere Cookies, durch die Ihr Browser eindeutig identifizierbar ist. Unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung liegt dabei darin, die ordnungsgemäße Funktionsweise unserer Website sowie die darüber an uns gesendeten Anfragen (Downloads, Kontaktanfragen, Produktanfragen, An-/Abmeldung unserer Newsletter) sicherzustellen (vgl. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Ihre IP-Adresse, wie auch die weiteren Daten, sind uns nicht zugänglich, sondern werden ausschließlich von unserem Service Provider zur Diensterbringung erhoben.

Webanalysedienst Piwik

Unsere Website verwendet den Webanalysedienst Piwik. Piwik verwendet sog. „Cookies“, also Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die uns unsererseits eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umgehend anonymisiert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern. Es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall eventuell nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen.

Google Analytics

Diese Website verwendet nicht Google Analytics, den Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Aber falls Sie über die Google-Suche auf unsere Website gelangt sind, dann hinterlassen Sie dennoch Spuren bei Google, die sog. „Cookies“ verwenden, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Aktivitäten im Web werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Anbindung sozialer Netzwerke wie WhatsApp

Es gibt auf den Webseiten des BV München die Möglichkeit, sich über den Hinweis auf eine Mobilfunknummer für einen Kanal des Social-Media-Nachrichtendienstes WhatsApp einzutragen. Mit dieser Aktion verlassen Sie die Seiten des BV München und erklären gleichzeitig Ihre Zustimmung zur Kommunikation mit den Servern des sozialen Netzwerks, mit dem die Verbindung hergestellt wird.

Wenn Sie nicht möchten, dass die sozialen Netzwerke Daten über Sie erhalten, dann dürfen Sie den jeweiligen Button nicht anklicken.

Erhebung personenbezogener Daten, die uns freiwillig zur Verfügung gestellt werden:

Der BV München spricht seine Mitglieder, Ehrenamtlichen, Interessenten und Partner – insbesondere auf elektronischem Weg – nur dann an, wenn dies im Rahmen der Erfüllung seiner satzungsgemäßen Zwecke erfolgt, die Betroffenen nach Einschätzung des BV München Interesse an diesen Informationen haben und kein Widerspruch ihrerseits gegen die Ansprache vorliegt. Der BV München weist bei jeder Ansprache erneut auf dieses Widerspruchsrecht hin. 

Es werden im Sinne der Datenminimierung nur die notwendigen Daten zur Kommunikation und zur zweckbestimmten Datenverarbeitung erhoben. Hier gegliedert nach den in Punkt 1 aufgeführten Zwecken:

a)  Bei Ihrer Kontaktaufnahme benötigen wir Ihre Daten, um die Anfragen per E-Mail oder ggf. per Post beantworten zu können (Name, Email, ggf. Postanschrift). Die erforderlichen Daten werden durch die jeweiligen Formulare bestimmt und nur für die Nutzung der Website und ihrer Services erhoben.

b)  Soweit Sie sich für die Zusendung unseres Newsletters anmelden, kann dies mit Angabe des Namens und der E-Mail-Adresse erfolgen. Es steht dem Nutzer frei, von sich aus bei der Anmeldung zur Info-Mail weitere Informationen anzugeben. Der Anmeldende willigt ausdrücklich der Zusendung des Newsletter an die dann angegebene E-Mail Adresse ein (vgl. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Über das Double-Opt-In-Verfahren ist die Einwilligung gesichert.

c)  Bei der allgemeinen Mitgliederverwaltung und auch bei Mitgliederbefragungen, die wir im Rahmen unseres Qualitätsmanagements erheben, werden die online abgefragten Daten nur erhoben, um vor Missbrauch zu schützen. Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten von Mitgliedern des Vereines zum Zweck der Verwaltung der Mitgliedschaft und zur Erfüllung unserer satzungsgemäßen Ziele. Neben den Adress- und Kontaktdaten, umfasst dies auch weitere Angaben, welche wir von Ihnen erhalten haben.

d) Zur Erbringung kostenpflichtiger Leistungen werden von uns zusätzliche Daten erfragt, wie z.B. Zahlungsangaben, um Ihre Anmeldung zu unseren Veranstaltungen ausführen zu können. Wir speichern diese Daten nicht in unseren Systemen. Für den Bezahlvorgang verlassen Sie die Website des BV München und werden weitergeleitet an unseren umfassend zertifizierten Finanzdienstleister. Mit diesem Auftragsverarbeiter haben wir einen DSGVO-entsprechenden Vertrag vereinbart (vgl. Art. 28 DSGVO). Selbstverständlich sorgen wir für die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung mittels eines Verschlüsselungsverfahrens (z. B. SSL) über HTTPS gemäß dem aktuellen Stand der Technik.

3.  Verwendung personenbezogener Daten

Es werden nur jene Daten verwendet, die uns zu dem jeweiligen Zweck zur Verfügung gestellt wurden. Hier gegliedert nach den in Punkt 1 genannten Zwecken:

Treten Sie bzgl. Fragen jeglicher Art mit uns in Kontakt, erteilen Sie uns zum Zwecke der Kontaktaufnahme Ihre freiwillige Einwilligung. Hierfür ist die Angabe valider Kontaktdaten erforderlich. Diese dient der Zuordnung der Anfrage und der anschließenden Beantwortung derselben. Die Angabe weiterer Daten ist optional. Die von Ihnen gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert. Nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage werden personenbezogene Daten spätesten zwei Jahre nach Abmeldung gelöscht. Und natürlich nutzen wir gern Ihre Hinweise zur Verbesserung unserer Website.

b)  Wenn Sie sich für unseren Newsletter registriert haben, dann erhalten Sie bis auf Widerruf unsere Zusendungen an die von Ihnen genannte E-Mail-Adresse.

c) Für die allgemeine Mitgliederverwaltung und für sporadischen Mitgliederbefragungen. Wir verkaufen Ihre Daten weder an Dritte, noch vermarkten wir sie.

d) Die personenbezogenen Daten, die zur Erbringung von Leistungen übermittelt wurden, verwendet nicht der BV München, sondern unser Finanzdienstleister (vgl. 2. d)

4.  Speicherung personenbezogener Daten

Die Website-bezogenen Daten werden temporär bei einem sorgfältig ausgewählten, in Deutschland ansässigen Service Provider gespeichert, bei dem unsere Website und unser Newsletter-Mail-System gehostet sind. Mit diesem Auftragsverarbeiter, der nach ISO 27000 zertifiziert ist, haben wir einen DSGVO-entsprechenden Vertrag vereinbart (vgl. Art. 28 DSGVO). 

Wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten über die web-basierten Formulare eingeben oder per E-Mail an uns senden, dann speichern wir Ihre bei uns eingehenden Mitteilungen auf unseren hauseigenen Systemen, um Ihre Anfragen zu bearbeiten bzw. Ihre Fragen zu beantworten. Analog handhaben wir es auch für telefonisch oder persönlich übergebene Daten. 

Wenn Ihre Anfragen dazu führen, dass Sie unseren Newsletter erhalten wollen, dann werden Ihre Daten – Anrede, Name, Emailadresse – zur allgemeinen Mitgliederverwaltung und zur Umsetzung der Satzungszwecke in Haus-internen IT-Systemen gespeichert. Natürlich halten wir uns auch an die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

Die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten speichern wir in unserem CRM-System (Datenhaltungssystem zur Allgemeinen Mitgliederverwaltung). Hier werden die Daten differenziert angelegt. Dazu gehören auch die per sogenanntem Double-Opt-In bestätigten Einwilligungen zum Bezug unserer Info-Mail bzw. deren Abmeldung. 

5.  Löschung personenbezogener Daten

Dokumente mit Ihren personenbezogenen Daten dürfen wir erst nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen löschen.

Alle personenbezogenen Daten von Mitgliedern werden fünf Jahre nach Abmeldung gelöscht. Personenbezogene Daten von Interessenten werden 2 Jahre nach Abmeldung von unseren Newslettern gelöscht.

6.  Sonstige Datenverwendungen und Datenlöschung

Weitergehende Verarbeitungen oder Nutzungen Ihrer personenbezogenen Daten erfolgen generell nur, soweit eine Rechtsvorschrift dies erlaubt oder Sie in die Datenverarbeitung oder -nutzung eingewilligt haben. Im Falle einer Weiterverarbeitung zu anderen Zwecken als denjenigen, für den die Daten ursprünglich erhoben wurden, informieren wir Sie vor der Weiterverarbeitung über diese anderen Zwecke und geben Ihnen die weiteren maßgeblichen Informationen.

7.  Technisch-Organisatorische Maßnahmen

Natürlich haben wir für unsere hauseigene Informations- und Kommunikationstechnik ein umfassendes IT-Sicherheitskonzept bzgl. Zutritt, Zugang und Zugriff aufgestellt, um die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Daten abzusichern. Unsere Mitarbeiter sind sensibilisiert, um sehr umsichtig mit Ihren personenbezogenen Daten umzugehen. 

In einzelnen Fällen, z.B. Nutzung des Web-Services in Verbindung mit Google-Dienstleistungen oder Newsletter-Diensten, kann es zur Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittländer kommen. Dabei stellen wir immer sicher, dass entsprechende Garantien zum Schutz Ihrer Daten vorliegen. Im Einzelfall können Sie diese bei unserer Datenschutzkoordinatorin einen entsprechenden Nachweis erhalten.

Soweit wir Auftragsverarbeiter zur Erfüllung unserer Leistungsverpflichtungen und -interessen einbinden, sind auch die DSGVO-Anforderungen umfassend in den Vereinbarungen berücksichtigt. Als Verantwortliche kommen wir den geforderten Informations- und Dokumentationspflichten nach. Die Wirksamkeit unserer Sicherheitsmaßnahmen wird regelmäßig überprüft und die Maßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklungen fortlaufend verbessert.

8.  Information der Betroffenen bei Datenpanne

Falls es trotz aller Sorgfalt zu einer Datenpanne kommen sollte, werden wir Sie unverzüglich darüber in Kenntnis setzen, falls Sie davon betroffen sein sollten (vgl. Art. 33-34 DSGVO).

9.  Ihre umfangreichen Rechte (vgl. Art. 15 bis 21 DSGVO)

Unter den angegebenen Kontaktdaten unserer Datenschutzkoordinatorin können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:

  • Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung nach Vorlage des Mitgliedsausweises oder Nennung des Geburtsdatums,
  • Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten,
  • Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten,
  • Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen,
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns und 
  • Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben.

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. 

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland Ihres Wohnsitzes, Ihrer Arbeit oder der mutmaßlichen Verletzung. Die Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde finden Sie unter: Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)

10. Verantwortlicher

Verantwortlicher gemäß der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem BDSG-neu ist der VDI Bezirksverein München Ober- und Niederbayern e.V., Westendstr. 199 (TÜV SÜD), 80686 München:

Vorstand des BV München nach § 26 BGB (§ 11 Ziffer 10 MSBV) vgl. Impressum BV München. Email: vorstand@verein-der-ingenieure.de

Unsere durch den Vorstand beauftragte Datenschutzkoordinatorin, Frau Dr. Maria Kuwilsky-Sirman, erreichen Sie per E-Mail an die folgende Adresse: bv-muenchen@vdi.de oder unter Tel: 089-5791-2200

11. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich gelöscht anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services

Letzte Aktualisierung: 3. September 2018